• images/sliderlogo/sliderlogo-a.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-b.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-c.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-d.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-e.png
   
   

Vorkurs

Unterrichtsvorhaben I:

Thema: Ich-Suche und Entfremdung – Der moderne Mensch und seine Fragen (Inhaltsfelder Texte und Sprache)

Die Studierenden können zunehmend

einem Text/Bild Informationen entnehmen und zwischen zentralen und nebensächlichen Aspekten unterscheiden, indem sie Strategien der Texterarbeitung anwenden (z.B. Randnotizen, Erschließungsfragen und Gliederung in Sinnabschnitte)

  • eine Bildbeschreibung, bzw. Inhaltsangabe anhand vorgegebener Kriterien planen, verfassen und überarbeite
  • einzelne Aspekte des Textes (z.B. zur Charakterisierung oder Beziehung der Figuren) analysieren
  • die sprachliche Darstellung (Rechtschreibung, Zeichensetzung, stilistische Angemessenheit) in fremden sowie selbstverfassten Texten prüfen und überarbeiten
  • grammatische Strukturen (Wortarten, insbesondere Verben mit den Tempora, Satzglieder, Satzstrukturen) erkennen und in Übungen sowie für die Formulierung eigener Texte korrekt nutzen
  • zentrale Merkmale der drei literarischen Gattungen (Epik, Drama und Lyrik) erkennen

 

Leistungsüberprüfung: Bildbeschreibung oder Inhaltsangabe eines literarischen Textes und/oder Beantworten von Fragen zu einzelnen Aspekten der Textanalyse und Grammatikübungen (Wortarten)

Unterrichtsvorhaben II

Thema: Zukunft und Verantwortung in einer globalen Welt (Inhaltsfelder Texte und Sprache)

Die Studierenden können zunehmend

  • zwischen fiktionalen und nichtfiktionalen Texten differenzieren
  • zwischen Inhaltsangabe, Analyse und Bewertung eines Textes unterscheiden sowie Texte in Hinblick auf Inhalt, Ausgestaltung und Wirkung beurteilen
  • eine strukturierte Inhaltsangabe von sachbezogenen Texten planen, durchführen und überarbeiten
  • fremde Positionen zu Sachverhalten erfassen und sprachlich angemessen wiedergeben (Indirekte Rede) sowie eine eigene Position entwickeln und argumentativ vertreten (Stellungsnahme)
  • sich in eigenen Beiträgen auf andere beziehen und Rückmeldungen kriterienorientiert und konstruktiv formulieren

Leistungsüberprüfung: Inhaltsangabe von sachbezogenen Texten und eigene Stellungsnahme; Grammatikübungen (Indirekte Rede)

Die Vermittlung folgender produktiver Kompetenzen ist für die Arbeit im Vorkurs vorgesehen:

  • Lesetechniken und Strategien der Texterarbeitung in Verbindung mit fiktionalen und nichtfiktionalen Texten (z.B. Randnotizen, Erschließungsfragen, Gliederung in Sinnabschnitte)
  • eine strukturierte Inhaltsangabe fiktionaler und nichtfiktionaler Texte planen, durchführen und überarbeiten
  • begründete Stellungnahme zu einem nichtfiktionalen Text
  • Präsentationstechniken (z.B. Buchvorstellung) und gestaltender Vortrag literarischer Texte
  • Einübung von Kommunikations- und Diskussionstechniken (z.B. Feedback)
  • Mediennutzung (traditionelle und digitale Medien, Bibliothekennutzung, Internet - Recherche)

selbständige Präsentationen unter Nutzung traditioneller und/oder digitaler Medien (z.B. im Rahmen einer Buchvorstellung)

 

Schulcurriculum Deutsch: Einführungsphase

1. Semester

Unterrichtsvorhaben I:

Moderne Kurzprosa analysieren  (Inhaltsfeld Texte und Kommunikation)

Die Studierenden können zunehmend

  • die Merkmale der Gattung erkennen und einordnen
  • formale Aspekte von Kurzprosa (z.B. Erzählzeit-erzählte Zeit, Chronologie des erzählten Geschehens, Unterschied Thema und Gegenstand/Geschehen, rhetorische Mittel) verstehen, analysieren und deuten
  • Gesprächssituationen und Figuren in literarischen Texten analysieren
  • ein Kommunikationsmodell zur Analyse von Gesprächssituationen anwenden

Leistungsüberprüfung: Analyse einer Kurzgeschichte (ggf. mit weiterführendem Schreibauftrag)

Unterrichtsvorhaben II

Ein Drama, bzw. dialogische Texte analysieren (Inhaltsfeld Texte und Kommunikation)

Die Studierenden können zunehmend

  • Merkmale der Gattung erkennen [und die Formenvielfalt der Gattung unterscheiden (z.B. offenes vs. geschlossenes Drama, traditionelles vs. modernes Drama, Episches Theater) ]
  •  formale Aspekte eines Dramas (Handlungsträger („dramatis personae“), Szenen und Regieanweisungen, strukturbildende Formeinheiten wie Akte/Aufzüge und Szenen) verstehen, analysieren und deuten
  •  die Darstellung kommunikativer Strukturen innerhalb eines Dramas (Dialog und Monolog) analysieren und deuten
  • Figuren und Figurenkonstellationen charakterisieren

Leistungsüberprüfung: Analyse eines Dramenauszugs (ggf. mit weiterführendem Schreibauftrag)

2. Semester

Unterrichtsvorhaben III

Sachtexte analysieren und zu dem Inhalt Stellung beziehen (Inhaltsfeld Sprache und Medien)

Die Studierenden können zunehmend [mit geänderter Reihenfolge]

  • Argumentationsstrategien untersuchen und bewerten
  • verschiedene Formen des Erörterns kennen lernen
  •  die Formenvielfalt der Gattung Sachtext kennen lernen (Brief, Tagebuch, Rede, Essay, philosophischer Sachtext, (populär-)wissenschaftlicher Sachtext)
  •  den Einfluss digitaler Medien reflektieren
  •  Aspekte des Sprachwandels und Sprachvarietäten am Beispiel von Fachsprachen kennen lernen.

Leistungsüberprüfung: Analyse eines Sachtextes mit weiterführendem Schreibauftrag

Unterrichtsvorhaben IV

Gedichte interpretieren und inszenieren (Inhaltsfeld Sprache und Medien)

Die Studierenden können zunehmend:

  • Merkmale der Gattung kennen lernen und die Formenvielfalt der Gattung unterscheiden
  • Lyrik analysieren und formale Aspekte (Strophe/Verse, Metrum, Reim, Rhetorische Figuren, lyrisches Ich) erkennen, verstehen und deuten
  • eigene Gedichte verfassen und diese vortragen und kommentieren
  •  Lyrik in historisch-gesellschaftlichen Bezügen erfassen.

Leistungsüberprüfung: Analyse eines Gedichtes

 

Die Vermittlung folgender produktiver Kompetenzen ist für die Arbeit in der
Einführungsphase vorgesehen:

  • Analyse- und Schreibübungen in Verbindung mit fiktionalen und nichtfiktionalen Texten (z.B. Aufbau einer Analyse[Einleitungen/Überleitungen/Schluss])
  • analytische Verfahrensansätze (z.B. aspektorientierte / systematische Analyse nach Teilabschnitten)
  • produktionsorientierte Schreibformen/Übungen zum zweiten (Klausur-) Aufgabenteil: z.B. Vergleichsansatz, Rezeption eines Theaterstücks
  • begründete Stellungnahme, Erörterungsansätze
  • Zitiertechnik
  • Einübung von Kommunikations- und Diskussionstechniken

 

Folgende Medienkompetenzen sollen im 1. und 2. Semester eingeführt werden:

  • Mediennutzung (traditionelle und digitale Medien, Bibliothekennutzung, Internet - Recherche)
  • medienanalytische Ansätze (z.B. Ansätze der Filmanalyse im Kontext des Unterrichtsvorhabens 'Drama')
  • selbständige Präsentationen unter Nutzung traditioneller und/oder digitaler Medien

 

Zentralabitur 2020

Qualifikationsphase

Übersicht über die inhaltlichen Schwerpunkte:

      Qualifikationsphase: Grundkurs ab Zentralabitur 2020

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich aus unterschiedlichen historischen Kontexten („unterwegs sein“ - Lyrik von der Romantik bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung (u.a. Dialekte und Soziolekte)
       Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. W. v. Goethe: Faust I, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

        rhetorisch ausgestaltete Kommunikation in funktionalen            

        Zusammenhängen

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 4: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzform (u. a. Die Marquise von O.... (H. v. Kleist), Sommerhaus, später ( Hermann, Titelerzählung des gleichnamigen Erzählbands)
        filmische Umsetzung einer Textvorlage (in Ausschnitten)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

  Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen von der Aufklärung bis zur Gegenwart

 

      Qualifikationsphase: Leistungskurs ab Zentralabitur 2020

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich im historischen Längsschnitt („unterwegs sein“ - Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung
        Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. W. v. Goethe: Faust I, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

Unterrichtsvorhaben 4: Bewegte Bilder in unserer Zeit

  • filmisches Erzählen
       kontroverse Positionen der Medientheorie

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 5: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzformen (u. a. Die Marquise von O.... (H. v. Kleist), Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann), Das Haus in der Dorotheenstraße ( Lange, Titelnovelle des gleichnamigen Novellenbands)

Unterrichtsvorhaben 6: Sprache als Medium der Erkenntnis

Verhältnis von Sprache, Denken, Wirklichkeit (u.a. Aktualität der Sapir-Whorf-Hypothese)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen vom Barock bis zur Gegenwart

 

Zentralabitur 2021

Qualifikationsphase

Übersicht über die inhaltlichen Schwerpunkte:

      Qualifikationsphase: Grundkurs ab Zentralabitur 2021

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich aus unterschiedlichen historischen Kontexten („unterwegs sein“ - Lyrik von der Romantik bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung (u.a. Dialekte und Soziolekte)
        Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. G. Lessing: Nathan der Weise, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

        rhetorisch ausgestaltete Kommunikation in funktionalen  

        Zusammenhängen

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 4: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzform (u. a. Die Marquise von O.... (H. v. Kleist), Sommerhaus, später ( Hermann, Titelerzählung des gleichnamigen Erzählbands)
        filmische Umsetzung einer Textvorlage (in Ausschnitten)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

 Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen von der Aufklärung bis zur Gegenwart

 

      Qualifikationsphase: Leistungskurs ab Zentralabitur 2021

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich im historischen Längsschnitt („unterwegs sein“ - Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung
        Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. E. Lessing: Nathan der Weise, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

Unterrichtsvorhaben 4: Bewegte Bilder in unserer Zeit

  • filmisches Erzählen
        kontroverse Positionen der Medientheorie

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 5: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzformen (u. a. Die Marquise von O.... (H. v. Kleist), Der Sandmann (E.T.A. Hoffmann), Das Haus in der Dorotheenstraße ( Lange, Titelnovelle des gleichnamigen Novellenbands)

Unterrichtsvorhaben 6: Sprache als Medium der Erkenntnis

Verhältnis von Sprache, Denken, Wirklichkeit (u.a. Aktualität der Sapir-Whorf-Hypothese)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen vom Barock bis zur Gegenwart

 

Zentralabitur 2022

Qualifikationsphase

Übersicht über die inhaltlichen Schwerpunkte:

      Qualifikationsphase: Grundkurs ab Zentralabitur 2022

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich aus unterschiedlichen historischen Kontexten („unterwegs sein“ - Lyrik von der Romantik bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung (u.a. Dialekte und Soziolekte)
       Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. G. Lessing: Nathan der Weise, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

        rhetorisch ausgestaltete Kommunikation in funktionalen  

        Zusammenhängen

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 4: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzform (u. a. Der Trafikant (R. Seethaler))
         filmische Umsetzung einer Textvorlage (in Ausschnitten)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen von der Aufklärung bis zur Gegenwart

 

      Qualifikationsphase: Leistungskurs ab Zentralabitur 2022

Kurs

 Inhaltsfeld

3. Sem.

Unterrichtsvorhaben1: Der Mensch in seiner Umwelt

  • lyrische Texte zu einem Themenbereich im historischen Längsschnitt („unterwegs sein“ - Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart)

Unterrichtsvorhaben 2: Spracherwerb und Sprachvielfalt

  • Spracherwerbsmodelle
  • Sprachvarietäten und ihre gesellschaftliche Bedeutung
        Sprachgeschichtlicher Wandel

4. Sem.

Unterrichtsvorhaben 3: Das Spannungsfeld zwischen Individuum und Gesellschaft im Spiegel des Theaters

  • strukturell unterschiedliche Dramen aus unterschiedlichen historischen Kontexten (u. a. E. Lessing: Nathan der Weise, zweites Drama frei wählbar)
  • Bühneninszenierung eines dramatischen Textes

Unterrichtsvorhaben 4: Bewegte Bilder in unserer Zeit

  • filmisches Erzählen
        kontroverse Positionen der Medientheorie

5. Sem.

Unterrichtsvorhaben 5: Tradition und Traditionsbrüche in Literatur und Gesellschaft

  • strukturell unterschiedliche Erzähltexte aus unterschiedlichen historischen Kontexten, u.a. als epische Kurzformen (u. a. Unter der Drachenwand (A. Geiger))

Unterrichtsvorhaben 6: Sprache als Medium der Erkenntnis

Verhältnis von Sprache, Denken, Wirklichkeit (u.a. Aktualität der Sapir-Whorf-Hypothese)

6. Sem

 

  • Thema nach Wahl

        Wiederholung des erarbeiteten Stoffs der letzten drei Semester

 Semesterübergreifend: Überblick über die literarischen Epochen vom Barock bis zur Gegenwart